Skulpturen & Anhänger

Ton hat mich als Material zur Gestaltung schon in der Schule gereizt. Allerdings bin ich vorerst nicht über die gängigen Dinge wie Vasen, Teeservice und Aschenbecher hinausgekommen. Erst 2000 habe ich meiner kreativen Seite freien Lauf gelassen.  

Die Ton-Figuren wurden zu 21 und 10cm langen "Strichmännchen" geformt. Die Aussagekraft ihrer Haltung hat mich selbst überrascht.  

 

Bei der Arbeit mit Speckstein richte ich mich nach dem, was der Stein sich entlocken lässt: Nicht ich bestimme das Motiv, sondern das Material selbst.

Dazu kommt noch, dass sich Speckstein wunderbar glatt und der Staub sich schön weich anfühlt - Speckstein ist in feingeschliffenem Zustand ein "Schmeichler". Beim Schleifen und Raspeln können die Gedanken abschweifen - das kann durchaus etwas Meditatives an sich haben. Am Ende der Bearbeitung steht die Überraschung, wenn der Stein in feuchtem Zustand seine Färbung und Struktur, kleine Einschlüsse und glitzernde Bereiche freigibt.